Warum Theater spielen?

TheaterSchlussVerbeugung

Theaterarbeit bewegt den ganzen Menschen, innerlich und äußerlich. Man lernt sich selbst, seinen Körper und seine Gefühle kennen. Das ist eine Erfahrung, die ganz enorm zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt. Das Selbstbewußtsein wird gestärkt und man traut sich mehr zu.

Ein weiterer wichtiger Punkt in der Theaterarbeit ist die Ensemblebildung. Nicht der Einzelne steht im Mittelpunkt, sondern die Gruppe muss gemeinsam das Stück entwickeln und tragen! Das passiert nicht von allein. Gesprächskultur wird bewusst geübt und praktiziert. Wichtige Entscheidungen werden gemeinsam getroffen und in der Gruppe ausdiskutiert. Das schult die Gesprächsführung und die Fähigkeit im Team zu arbeiten.

Und nicht zuletzt fördert das Theaterspiel die Kreativität. Man kann seine eigene Rolle entwickeln und gestalten. Man kann an der Geschichte mitarbeiten, eigene Ideen einbringen, selbst Szenen schreiben. Man lernt, sich in einer ganz eigenen Sprache, der Bühnensprache, auszudrücken. Sich anderen mitzuteilen und zu entfalten. Es fördert eine ganz eigene, künstlerisch-ästhetische Form der Kommunikation.

Zu guter Letzt kommt die Aufführung. Da steht man dann hinter dem Vorhang mit diesem Kribbeln im Bauch und muss hinaus in das Licht, das Rampenlicht! Auf einmal geht alles wie von selbst. Fehler? Egal, das Publikum hat es gar nicht gemerkt. Am Ende ist man stolz auf sich und die Gruppe, dass man es gemeinsam geschafft hat! Theater spielen ist eine wunderschöne Erfahrung!

/

Ali

Wenden Sie sich an eine Theaterpädagogin Ihres Vertrauens!

0 Kommentare

Kommentar verfassen