Leise und schwach

Die Leisen und Schwachen könnten die Welt zu einem besseren Ort machen doch müssten sie dazu die Lauten und Starken überzeugen, ebenfalls leise und schwach zu sein. Leider reagieren die Lauten nur auf noch mehr laut und die Starken nur auf noch mehr stark als…

Blödzeitung

Ich ignoriere dich. Ich ignoriere dich wirklich sehr, sehr heftig. Nur an einem kleinen Moment am Tag blitzt eine halbe Schlagzeile von deiner Titelseite in mein Blickfeld, wenn ich morgens die Treppe von der U-Bahn runtergehe. Da steht ein Zeitschriftenständer direkt in der Sichtachse, und…

Atemberaubend!

Diese Frau dreht sich um, weil sie eine Stimme hört. Was da passiert, wird dir die Tränen in die Augen treiben. Sie vergeudet es jedes Mal und schmeißt es in den Müll. Dann hatte sie DIESE Idee. Sie zerschneidet eine Tüte. Nach 5 Min steht…

Nahweh

In der Ferne sind wir schon, einzig Nähe ist’s, die fehlt; wieder bist du weggefahren, hast’s nicht freiwillig gewählt. Wärst am liebsten hiergeblieben, oder ich mit dir gereist; Realität ist unerbittlich, uns’re Nähe ist verwaist. Will nicht reisen in die Weite, brauch‘ nicht in die…

„Chaos” von Jonas Woltemate – ein Rückblick

Achter Oktober 2015, ein Donnerstagabend in Hamburg. Wir betreten Kampnagel. Heute erwartet uns die Premiere der Performance „Chaos”. Wir haben nicht die geringste Ahnung, was uns geboten wird. Es wird gebeten, Jacken und Taschen abzugeben; dafür ist sogar die Garderobe umsonst. Gespannte Erwartung vor der…

Bloggen ist mehr als YouTube ohne Webcam

Es ist weniger aber gleichzeitig mehr die Webcam zeigt Bilder von Menschen bloße Abbildungen die sich bewegen und Gefühle haben die Gefühle selbst bleiben beim Betrachten verborgen höchstens eine Ahnung manchmal auch ein wenig Mitgefühl mehr nicht Katzenbabys sind süß die Webcam ist blind für…

Warum Theater spielen?

Theaterarbeit bewegt den ganzen Menschen, innerlich und äußerlich. Man lernt sich selbst, seinen Körper und seine Gefühle kennen. Das ist eine Erfahrung, die ganz enorm zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt. Das Selbstbewußtsein wird gestärkt und man traut sich mehr zu. Ein weiterer wichtiger Punkt in der Theaterarbeit ist…

Oktoberstimmung

grauregennass    Blattbuntherbst trübnieselkühl    Frühdunkelzeit bettkuschelwarm    Heißkerzentee herzklopfkribbeln    Liebesehnsucht / Jan

Kunst in der Küche

Ich möchte mich an dieser Stelle in aller Form posthum bei Joseph Beuys bedanken. Ohne ihn und sein Werk wäre dies hier nur ein kleines Ärgernis gewesen. So aber hatte ich ein kleines bisschen Dokumenta in meiner Küche, und das von der Sonne geschaffene Kunstwerk…

Wehmutslimerick am Morgen

Nächte in fremden Bädten sind fremdartig, möchte ich wädten. Ich wär‘ gern bei dir oder hätt‘ dich bei mir Und nicht in anderen Städten. / Jan